Poetry makes nothing happen

Durch Audens Satz wird aber auch die philosophische Bedeutung des Wortes Nichts hervorgehoben. Auf Deutsch könnte der Satz mit Poesie bewirkt Nichts übersetzt werden, was jedoch zurückübersetzt ins Englische Poetry doesn’t make anything happen hieße. Auden sagt aber Poetry makes nothing happen und unterstreicht durch diesen grammatikalisch wackligen Satz die affirmative, aktive und objekthafte Verwendung des Wortes Nichts – ein poetischer Kunstgriff. Das Nichts wird durch die poetische Umhüllung der Leere sichtbar.

Ich hoffe, dass durch meine Ausführungen die Dualität von wissenschaftlichem Feldversuch und künstlerischem Experiment in meiner Arbeit ein wenig klarer wurde. Während der wissenschaftliche Feldversuch eine Antwort auf den historisch und städtebaulich schwierigen Ort zu geben versucht, bemüht sich das künstlerische Experiment durch die Kraft ihrer Kreativität Einsichten zu bieten, wie wir mit unserer Gegenwart zurecht kommen können.